Tel.: 02630 3447 I E-Mail: info@feuerpeil.de

Betonschutz

Betonschutz

Nichts hält ewig - auch kein Beton. Viele Bauwerke sind in den vergangenen Jahrzehnten mit diesem hochstabilen und vielseitigen Material entstanden. Beton altert natürlich und verändert die Eigenschaften. Besonders tückisch sind die Alterungsprozesse bei Stahlbeton, weil die eingearbeitete Stahl-Armierung irgendwann zu rosten beginnt und den Beton abgesprengt. Verantwortlich dafür ist die Carbonatisierung des Betons, eine chemische Reaktion, die durch Wasser und Luft in Gang gesetzt wird. Der Beton schützt die Bewehrung (Armierung) vor Korrosion. Akuter Handlungsbedarf ist dann erforderlich, wenn tragende Bauteile betroffen sind oder wenn Betonteile so beschädigt sind, dass sie die Bausubstanz negativ beeinflussen. Aber auch neuer Beton muss nachhaltig geschützt werden, um Alterungsprozess zu minimieren.

Als Spezialist für Betonschutz und Instandhaltung arbeiten wir mit den führenden Partnern der Industrie zusammen, um den Erhalt wichtiger Bausubstanz zu sichern.

Zum Einsatz kommen, auf die verschiedenen Betongüteklassen abgestimmte Materialien und Sanierungstechniken wie

  • Sandstrahlen (Bearbeitung nach DIN ISO EN 12944 Teil 4)
  • Heißwasserhochdruck (Entfernung von Verunreinigungen mit bis zu 1.500 bar Wasserdruck oder 140°C Temperatur, sanieren wir Betonfertigteile, Attikas, Balkonbrüstungen usw.


Unser Sanierungskonzept umfasst die

  • Prüfung von Betonwerkteilen
  • Freilegen der Bewehrungseisen
  • Korrosionsschutzarbeiten der Stahlarmierung
  • Re-Profilierung der Betonoberfläche
  • Hydrophobieren/Beschichten von Betonoberflächen
     

Wir schützen und sichern Beton für die nächsten Generationen.